Alois Czipin

Alois Czipin2020-02-05T20:33:21+00:00
Alois Czipin


„Mit der richtigen Motivation schafft man es nicht nur zum Mond, sondern auch zu mehr Produktivität!“

Leistungsbereiche

Branchen

  • Industrie

  • Produktion

  • Service & Dienstleistung

  • Handel

Leistungsbereiche

Branchen

  • Industrie

  • Produktion

  • Service & Dienstleistung

  • Handel

Über den Roten Elefanten Alois Czipin

Bereits 1978 hat das Thema Produktivität Alois Czipin als blutjunger Berater nach Abschluss seines Studiums in seinen Bann gezogen und bis heute nicht mehr losgelassen. Mit 22 Jahren hat er bei einer globalen Beratungsfirma angeheuert – er lernte also die Profession in den USA und Europa von der Pike auf. Seine Karriere gestaltet sich dort kometenhaft und er steigt schnell zum jüngsten Partner des Unternehmens auf. 

1985 stellt er sich mit seiner Frau Brigitte auf eigene Beine und gründet Czipin & Partner – seine ersten Projekte führen ihn nach Deutschland. Recht bald zählt er namhafte österreichische Unternehmen zu seinen Kunden. Bereits 1990, kurz nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, erkennt er die Chance und akquiriert bereits Aufträge als Produktivitätsberater in Osteuropa. Er baut das Unternehmen bis 2001 auf mehr als 100 Mitarbeiter mit Standorten in Deutschland, England, Ungarn und Tschechien aus. Dann erfolgt der Verkauf an ein britisches Beratungsunternehmen. Die Zusammenarbeit mit den neuen Eigentümern funktioniert eher schlecht als recht, sodass er ein Jahr später das Unternehmen verlässt. 

2003 gründet Alois sein zweites Beratungsunternehmen, das sich vor allem durch den Boutique-Charakter „klein aber fein“ auszeichnet. Der erste große Auftrag ist die spektakuläre medienwirksame Sanierung des Handelshauses „Libro“.   

Veränderte Marktgegebenheiten ermuntern den Vollblutunternehmer zu einer neuerlichen Change Story und er wagt ein totales Rebranding sowie einen Culture Change seines Unternehmens. Der Claim „Die Produktivitätssteigerer“ und die Gestalt des Roten Elefanten bringen auf den Punkt, warum Klienten seit mehr als 35 Jahren Klienten dem First-Class-Dienstleister vertrauen. 

Neben seiner geschäftsführenden Tätigkeit widmet sich Alois Czipin leidenschaftlich auch anderen Rollen des Lebens – als Familienmensch, Musik- und Geschichtsjunkie, Weinliebhaber, sportlicher Radfahrer oder Schauspieler. Zuletzt hat er als „Muffl“ in „Frühere Verhältnisse“ von Johann Nestroy brilliert, weitere Theaterprojekte folgen bereits 2020. 

Doch besonders packt ihn seine Leidenschaft und jene ist beruflich und privat dieselbe – er ist gerne unterwegs und entdeckt die Welt:

  • Das Ziel ist bei Alois von vornherein klar festgelegt: Auf einer Reise heißt es für ihn neue Menschen, Kulturen und Rituale kennenzulernen, egal wo auf der Welt, gibt es für ihn bereichernde Orte und Menschen
  • Der Kitzel vor der Reise besteht darin, die Route festzulegen, zu priorisieren und zu recherchieren was wichtig ist
  • Bei der Planung einer Reise ist es wie bei einem Projekt: Benötigt wird auch Zeit für Freiräume und ungeplante Ereignisse, denn Überraschungen sind ein fester Bestandteil jedes Abenteuers
  • Die positive Anspannung, wenn er die Reise antritt ist eine Gefühlmischung aus Neugierde, Vorfreude und Nervosität, diese Melange ähnelt jener, wenn er ein neues Abenteuer für Klienten antritt
  • Während der Reise ist er höchst aufgeschlossen, Details und Inspirationen, Farben, Bilder und alles aufzusaugen und mit nach Hause zu nehmen
  • Nichtstun ist zwar nicht die Lieblingsbeschäftigung von Alois, doch er findet immer eine gute Balance zwischen Entspannung und Entdeckungen auf seinen Reisen
  • Sobald er wieder auf heimischen Boden landet, fragt er sich was als nächstes kommt und die Vorfreude auf neue Abenteuer lässt nicht lange auf sich warten.

Über den Roten Elefanten Alois Czipin

Bereits 1978 hat das Thema Produktivität Alois Czipin als blutjunger Berater nach Abschluss seines Studiums in seinen Bann gezogen und bis heute nicht mehr losgelassen. Mit 22 Jahren hat er bei einer globalen Beratungsfirma angeheuert – er lernte also die Profession in den USA und Europa von der Pike auf. Seine Karriere gestaltet sich dort kometenhaft und er steigt schnell zum jüngsten Partner des Unternehmens auf.

1985 stellt er sich mit seiner Frau Brigitte auf eigene Beine und gründet Czipin & Partner – seine ersten Projekte führen ihn nach Deutschland. Recht bald zählt er namhafte österreichische Unternehmen zu seinen Kunden. Bereits 1990, kurz nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, erkennt er die Chance und akquiriert bereits Aufträge als Produktivitätsberater in Osteuropa. Er baut das Unternehmen bis 2001 auf mehr als 100 Mitarbeiter mit Standorten in Deutschland, England, Ungarn und Tschechien aus. Dann erfolgt der Verkauf an ein britisches Beratungsunternehmen. Die Zusammenarbeit mit den neuen Eigentümern funktioniert eher schlecht als recht, sodass er ein Jahr später das Unternehmen verlässt.

2003 gründet Alois sein zweites Beratungsunternehmen, das sich vor allem durch den Boutique-Charakter „klein aber fein“ auszeichnet. Der erste große Auftrag ist die spektakuläre medienwirksame Sanierung des Handelshauses „Libro“.

Veränderte Marktgegebenheiten ermuntern den Vollblutunternehmer zu einer neuerlichen Change Story und er wagt ein totales Rebranding sowie einen Culture Change seines Unternehmens. Der Claim „Die Produktivitätssteigerer“ und die Gestalt des Roten Elefanten bringen auf den Punkt, warum Klienten seit mehr als 35 Jahren Klienten dem First-Class-Dienstleister vertrauen.

Neben seiner geschäftsführenden Tätigkeit widmet sich Alois Czipin leidenschaftlich auch anderen Rollen des Lebens – als Familienmensch, Musik- und Geschichtsjunkie, Weinliebhaber, sportlicher Radfahrer oder Schauspieler. Zuletzt hat er als „Muffl“ in „Frühere Verhältnisse“ von Johann Nestroy brilliert, weitere Theaterprojekte folgen bereits 2020.

Doch besonders packt ihn seine Leidenschaft und jene ist beruflich und privat dieselbe – er ist gerne unterwegs und entdeckt die Welt:

  • Das Ziel ist bei Alois von vornherein klar festgelegt: Auf einer Reise heißt es für ihn neue Menschen, Kulturen und Rituale kennenzulernen, egal wo auf der Welt, gibt es für ihn bereichernde Orte und Menschen
  • Der Kitzel vor der Reise besteht darin, die Route festzulegen, zu priorisieren und zu recherchieren was wichtig ist
  • Bei der Planung einer Reise ist es wie bei einem Projekt: Benötigt wird auch Zeit für Freiräume und ungeplante Ereignisse, denn Überraschungen sind ein fester Bestandteil jedes Abenteuers
  • Die positive Anspannung, wenn er die Reise antritt ist eine Gefühlmischung aus Neugierde, Vorfreude und Nervosität, diese Melange ähnelt jener, wenn er ein neues Abenteuer für Klienten antritt
  • Während der Reise ist er höchst aufgeschlossen, Details und Inspirationen, Farben, Bilder und alles aufzusaugen und mit nach Hause zu nehmen
  • Nichtstun ist zwar nicht die Lieblingsbeschäftigung von Alois, doch er findet immer eine gute Balance zwischen Entspannung und Entdeckungen auf seinen Reisen
  • Sobald er wieder auf heimischen Boden landet, fragt er sich was als nächstes kommt und die Vorfreude auf neue Abenteuer lässt nicht lange auf sich warten.

Karrierepfad vor den Roten Elefanten:

  • Magisterstudium der Handelswissenschaften, Wirtschaftsuniversität Wien

  • Senior Project Manager (Beratungsunternehmen)

  • Junior Partner (Beratungsunternehmen)

  • Gründer und Geschäftsführer von Czipin & Partner

  • Harvard Business School, Owner/President Management Program

Karrierepfad vor den Roten Elefanten:

  • Magisterstudium der Handelswissenschaften, Wirtschaftsuniversität Wien

  • Senior Project Manager (Beratungsunternehmen)

  • Junior Partner (Beratungsunternehmen)

  • Gründer und Geschäftsführer von Czipin & Partner

  • Harvard Business School, Owner/President Management Program

> Publikationen

Mehr Beiträge laden

> Publikationen

Mehr Beiträge laden